Unsere Tierauffangstelle Neumünster

 

Im Jahr 1973 begann der Tierschutzverein für Neumünster und Umgebung von 1932 e.V. mit der Errichtung einer Tierauffangstelle im Stadtwald von Neumünster, auf dem Grundstück in der Geerdtsstraße 61. Später erwarb er das Erbbaurecht. Mit der Stadt Neumünster wurde ein Vertrag abgeschlossen, wonach der Tierschutzverein fortan die Aufgabe wahr nahm, herrenlose oder aufgefundene Tiere aufzunehmen und zu betreuen.

 

In den Anfangsjahren war die Unterbringung der Hunde und Katzen eher notdürftig.

 

Unter der Leitung des damaligen 1. Vorsitzenden, Dr. Gustav Bärwald wurde mit viel Eigenleistung und auch mit Zuschüssen der Stadt Neumünster das nach ihm benannte Hundehaus errichtet.

 

1987 erfolgte der Bau eines Katzenhauses und einiger kleinerer Baumaßnahmen, u.a. der Errichtung einer Hundespielwiese auf einem angrenzenden Grundstück.

 

2002 konnte durch Spenden und Zuschüssen von der Stadt und den umliegenden Gemeinden ein neues Katzenhaus errichtet werden.

 

2009 folgte die Errichtung eines neuen Hundehauses und gab der Tierauffangstelle ihr heutiges Gesicht.

 

Die Anforderungen an eine artgerechte Tierhaltung - und sei es auch nur vorübergehend – stiegen in den vergangenen Jahren stetig an und auch die Anzahl herrenloser Katzen, die zu uns kamen wuchs rapide. Unzählige Tiere wurden seitdem in unserer Einrichtung betreut und vermittelt.

 

Dabei unterstützen uns in unserer Tierauffangstelle Neumünster jährlich auch viele ehrenamtliche Helfer und arbeiten während ihrer Freizeit aktiv mit. Sie führen unsere Hunde aus, helfen bei der Reinigung der Zwinger sowie bei der Fütterung der Tiere und was am wichtigsten ist: sie schenken den vielen Hunden, Katzen und Kleintieren, die sich aktuell bei uns befinden, ein wenig Aufmerksamkeit und spenden Liebe und Zuneigung – genau das, worauf viele unserer Vierbeiner aufgrund des Personalmangels und der Zeitnot während ihres Aufenthalts bei uns leider oftmals verzichten müssen und zu kurz kommen.

 

Denn genau das ist die Problematik, der wir uns jeden Tag von Neuem stellen und nach Lösungen suchen müssen! Wir, das sind Frau Gisela Bünz und Herr Frank Grantz als Vorsitzende des Tierschutzvereins Neumünster und Umgebung von 1939 e.V. sowie all die vielen weiteren hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tierauffangstelle Neumünster.

 

Doch es sind in erster Linie vor allem auch unsere Tiere…

Denn pro Jahr kommen bis zu 700 Tiere in unsere Obhut und warten bei uns auf ein neues und liebevolles Zuhause. Das reicht von Hund, Katze, Maus bis hin zur Rotwangenschildkröte und zum Frettchen.

 

Die Pflege und Vermittlung der Tiere verursachen natürlich immense Kosten, sodass wir uns jährlich in einem Rahmen von rund 160.000 Euro bewegen!

Personalkosten, Betriebskosten, Tierarztkosten, Futterkosten und und und…das alles summiert sich und wird nicht mal zur Hälfte durch Vermittlungsgebühren oder städtische Zuschüsse gedeckt, weshalb wir als gemeinnützig anerkannter und ehrenamtlich betriebener Verein vor allem auf die Hilfe der Neumünsteranerinnen und Neumünsteraner angewiesen sind.

 

Wie alle Vereine haben auch wir, trotz eines sehr niedrigen Beitragssatzes, mit einer schwindenden Mitgliederzahl zu kämpfen. Es gibt einige treue Spender, die unseren Verein seit Jahren unterstützen. Bei Ihnen möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!

 

Es wäre aber schön, wenn auf dem Wege zum Tierpark der ein oder andere Spender das Hinweisschild „Tierauffangstelle" beachten würde, denn jeder könnte in die Lage kommen, unsere Dienste in Anspruch nehmen zu müssen, auch, wenn man selbst kein Tier besitzt.

Das Hundehaus

In unserem Hundehaus befinden sich 22 Hundezwinger, eine Waschküche, ein Tierarztzimmer, eine Küche und ein Lagerraum.

Das neue Katzenhaus

In unserem neuen Katzenhaus befinden sich sechs Katzenzimmer sowie unser Büro, ein Lagerraum, eine Waschküche und zwei Toiletten.

Das alte Katzenhaus

In unserem alten Katzenhaus befinden sich 13 Katzenzwinger, ein Lagerraum, eine Waschküche und zwei Kleintierzimmer.

Außerdem sind sechs Außengehege angeschlossen für weitere Katzen.

Die Hundeauslaufwiese

Unsere Hundeauslaufwiese befindet sich wenige Meter zu unserer Tierauffangstelle entfernt und ist über 2.500 m² groß.

Hier haben nicht nur unsere Hunde die Möglichkeit auf ein wenig Auslauf ohne Leine, auch andere Hundehalter dürfen ihre Tiere dort gerne laufen und mit anderen spielen lassen, wenn das Gelände frei ist.

Wir bitten jedoch darum, das Gelände sauber zu hinterlassen und Hundekot oder Müll zu entfernen.

 

Vielen Dank unseren Sponsoren!

Tierschutzverein für Neumünster
und Umgebung von 1932 e.V