Der Tierschutzverein für Neumünster und Umgebung von 1932 e.V.

 

Seit 1932 stellt sich der Tierschutzverein für Neumünster und Umgebung von 1932 e.V. erfolgreich allen Aufgaben des aktiven Tierschutzes. Unser Anspruch ist es, jedem in Not geratenen Tier sofort zu helfen, es zu pflegen, es ärztlich versorgen zu lassen und in eine tiergerechte Umgebung einzugliedern.

 

Dabei blickt unser Verein auf eine wechselvolle Geschichte zurück:

In einer Pressemeldung vom 01.04.1954 bittet der Tierschutzverein und der Bund für Vogelschutz die Eltern von heranwachsenden Jugendlichen, darauf zu achten, dass ihre Kinder nicht mit Katapulten und Luftgewehren auf Vögel und andere Kreaturen schießen. Seitdem hat sich zum Glück im Bewusstsein der Menschen doch einiges verändert - aber leider nicht genug, wie man immer wieder feststellen muss.

 

Im Jahr 1973 begann der Tierschutzverein für Neumünster und Umgebung von 1932 e.V. mit der Errichtung einer Tierauffangstelle im Stadtwald von Neumünster, auf dem Grundstück in der Geerdtsstraße 61. Später erwarb er das Erbbaurecht.

 

Seitdem nehmen wir, vertraglich geregelt, für die Stadt Neumünster die Aufgabe wahr, herrenlose oder aufgefundene Tiere aufzunehmen und zu betreuen.

 

Heute führen Frau Gisela Bünz und Herr Frank Grantz den Vorsitz des Tierschutzvereins für Neumünster und Umgebung von 1939 e.V..

 

Vielen Dank unseren Sponsoren!

Tierschutzverein für Neumünster
und Umgebung von 1932 e.V